Auf dem Barnimer Dörferweg

(Aufbautour)

Nach einem kleinem Wohngebiet sind wir auf freien Flächen unterwegs, die über weite Teile den Charakter dieser Tour prägen. Hier hören wir ganz andere Vogelstimmen als im Wald wie z. B. die Gold- und die Grauammer oder die Haubenlerche.
Wir wandern an einen eingezäunten Bereich entlang, in dem rückgezüchtete Heckrinder leben. Sie haben schon eine gewisse Ähnlichkeit mit dem Urahnen des Zuchtrindes, mit dem ausgestorbenen Auerochsen. Ein Stückchen später balancieren wir sogar auf der Berliner Stadtgrenze entlang.
Im letzten Drittel unserer Wanderung erfahren wir kurz, was die Familie von Humboldt (Sitz in Schloss Tegel) mit dieser Gegend verband.

 

Treffpunkt: Samstag, den 12.09.22, 10.05 Uhr, S-Bhf. Ahrensfelde S7, die Treppen zur Überführung hochgehen, dann nach rechts laufen an derem Ende (kleine Fußgängerzone)
Endpunkt: wie oben
Streckenlänge: 8,8 km
Tempo: langsam
Dauer: ca. 5,5 Stunden
Einkehr/Toilette: Dorfkate Falkenberg
Ausrüstung: praktische Kleidung,  Proviant, evtl. Fernglas
Durchführender: Gerd Neumann
Kosten: 11,00 € pro Person, bei Wanderungsbeginn zu entrichten
Anmeldung: bis Donnerstagabend vor dem Termin unter neugerd@t-online.de           Betreff: Ahrensfelde